Hannover Messe 2017

von Birgit Krattenmacher

Ideen von hier:  3D-Textilien für Flugzeug, Schiff und Bau
 
Das Kompetenzzentrum Abstandstextilien war vom 24. bis 28. April 2017 auf der Hannover Messe vertreten. Die Gruppe, darunter die regionalen Unternehmen roma Strickstoff-Fabrik, Eschler Textil und Mattes und Ammann, präsentierte ein beheizbares und hinterleuchtetes textiles Wandelement. Die Messebesucher waren beeindruckt von dem neuartigen Einsatz der textilen 3D-Strukturen. Insbesondere im Innenausbau (Flugzeug, Schiff, Altbau) könnte ein derartiges Wandelement zukünftig Anwendung finden.
 
Das Kompetenzzentrum Abstandstextilien, bestehend aus neun Unternehmen und der Forschungseinrichtung ITV Denkendorf, wird seit 2014 vom Cluster Technische Textilien Neckar-Alb und AFBW gemeinsam betreut.
 
Nähere Informationen unter www.abstandstextilien.de.
 

Birgit Krattenmacher, Technologietransfermanagerin in der IHK Reutlingen, erläutert Herrn Professor Wolf Burger von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg den neuen Demonstrator des Kompetenzzentrusm Abstandstextilien.

Zurück